Berufsvorbereitung

In dieser Abteilung werden Jugendliche beschult, die bislang noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben.

Die „Ausbildungsvorbereitung Schleswig-Holstein“ (AV-SH) vermittelt ausbildungsrelevante Fähigkeiten, bei regelmäßigem Besuch ist der Erwerb eines dem Ersten Allgemeinbildenden Schulabschluss gleichwertigen Abschlusses möglich (ESA)

Minderjährige Schülerinnen besuchen die Ausbildungsvorbereitung (AV) und erfüllen so ihre Schulpflicht, bis sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.

In den Klassen der „Berufsvorbereitenden Maßnahmen“ (BVM) werden Schülerinnen und Schüler beschult, die an einer von der Agentur für Arbeit geförderten berufsvorbereitenden Maßnahme teilnehmen, sie erfüllen auf diese Art und Weise ebenso ihre Schulpflicht.

Das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) - Gastronomie und Hotellerie - bietet Jugendlichen, die eine Ausbildung in den Berufen Koch/Köchin, Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau, Hotelfachann/Hotelfachfrau, Fachmann/Fachfrau der Systemgastronomie oder Fachkraft im Gastgewerbe anstreben, die Möglichkeit dieses Ziel zu verfolgen, wenn es aus verschiedenen Gründen noch nicht mit einem Ausbildungsplatz geklappt hat. Weitere Informationen gibt in dem Informationsblatt Berufsgrundbildungsjahr Gastronomie und Hotellerie.

Anmeldungen

Anmeldungen für die Klassen der Ausbildungsvorbereitung (AV) (Wes100/Koe) erfolgen im Februar des Jahres und werden über die Geschäftszimmer der einzelnen Standorte abgewickelt.

Anmeldungen für die BVM laufen in der Regel direkt über die Abteilungsleitung der Berufsvorbereitung (Wes100).

Anmeldung für das BGJ