Fachfrau/mann für Systemgastronomie

Aufgabe des berufsbezogenen Unterrichts der Berufsschule ist es, den Schülerinnen und Schülern – in Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben – den Erwerb einer fundierten beruflichen Handlungskompetenz zu ermöglichen. Die Vermittlung der Qualifikations- und Bildungsziele erfolgt unter Einbeziehung von Elementen der Berufspraxis weitgehend fächerübergreifend und handlungsorientiert. Im Sinne eines ganzheitlichen Lernens wird projektorientiertes Arbeiten angestrebt.
Eine inhaltliche Vollständigkeit nach Vorgabe der Fachwissenschaft kann aufgrund der Stofffülle nicht erreicht werden, exemplarisches Lernen ist somit erforderlich. Diese Notwendigkeit wurde bei der Formulierung der Lernfelder berücksichtigt. Dies bedeutet, dass die Lerninhalte unter dem Aspekt des gastorientierten Handelns vermitteln werden
Die meisten Lernfelder enthalten einen Hinweis auf die Fremdsprache. Damit ist die Fremdsprache Englisch gemeint, die berufsbezogen vertieft und ausgebaut wird. Dabei werden die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt werden, Kommunikationssituationen in ihrem jeweiligen Aufgabengebiet auch fremdsprachlich zu bewältigen. Wo immer möglich stehen Dialoge mit Gästen im Zentrum des Unterrichts.

Die Fachsprache ist integrativer Bestandteil der Lernfelder. Im Zusammenhang mit dem Erwerb fundierter fachlicher Qualifikationen werden folgende Kompetenzen vermittelt:

  • selbständiges analytisches und vernetztes Denken
  • Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Methodenkompetenz für die selbständige Wissenserweiterung.

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Zwischenprüfung bei der IHK

Gehilfenprüfung (Abschlussprüfung) bei der IHK

Blockunterricht

1. Ausbildungsjahr14 Wochen
2. Ausbildungsjahr10 Wochen
3. Ausbildungsjahr10 Wochen

Übersicht über die Lernfelder für die berufliche Grundbildung
der gastgewerblichen Berufe

Lernfelder 1. Ausbildungsjahr (alle Berufe):

1.1 Arbeiten in der Küche

  • Vor-, Zubereitung und Präsentation einfacher Speisen 
  • Technologische und ernährungsphysiologische Kenntnisse zu ausgewählten Rohstoffen 
  • Lebensmittelrechtliche Grundlagen 
  • Personal-, Betriebs- und Produkthygiene 
  • Umweltschutz 
  • Arbeitssicherheit 
  • Berechnungen (Maße, Gewichte, Verluste, Rohstoffmengen, Nähr- und Energiewerte) 
  • Fremdsprache

1.2 Arbeiten im Service

  • Servierarten und Methoden 
  • Raum-, Werkstoff- und Textilpflege 
  • Tischdekorationen 
  • Getränkeausschank 
  • Herstellen von Aufgussgetränken und einfachen Mischgetränken 
  • Umgang mit Gästen 
  • Verkaufsgespräch und -techniken 
  • Angebotskarten 
  • Zahlungsmöglichkeiten im Restaurant (Bargeld, Scheck, Kreditkarte) 
  • Rechtsvorschriften 
  • Berechnungen (Schankverlust, Währungsrechnen, Gästerechnung) 
  • Fremdsprache 
  • EDV

1.3 Arbeiten im Magazin

  • Wareneingang, -lagerung und -ausgabe 
  • Warenbestandskontrolle 
  • Kaufvertrag 
  • Berechnungen (Lagerkennzahlen, Schwund) 
  • Verwaltung von Schriftstücken 
  • Postbearbeitung 
  • Dateneingabe, -verarbeitung und -ausgabe 
  • Datensicherung und Datenschutz 
  • Kommunikationsmedien

Lernfelder im 2. Ausbildungsjahr (Fachmann für Systemgastronomie/Fachfrau für ­Systemgastronomie)

2.1 Beratung und Verkauf im Restaurant

  • Ausgewählte Speisen und Getränke 
  • Marktangebot, Zubereitungen, ernährungsphysiologische Bedeutung, Qualitätsmarkmale) 
  • Verkaufsgespräch und -techniken
  • Reservierungen
  • Reklamationen
  • Rechtsvorschriften
  • Berechnungen (Materialien, Preise)
  • Fremdsprache

2.2 Marketing

  • Gastronomisches Konzept (Betriebstypen, Unternehmensphilosophie) 
  • Ziele und Aufgaben des Marketings
  • Marketinginstrumente und Marketingmix
  • Verfahren der Markterkundung
  • Verkaufsförderung
  • Werbemittel
  • Rechtsvorschriften
  • Fachsprache
  • Fremdsprache
  • EDV

2.3 Wirtschaftsdienst

  • Materialkundliche Grundlagen 
  • Reinigungs- und Pflegemittel
  • rbeitsvorbereitungen, Arbeitsabläufe, Kontrollmöglichkeiten
  • Umgang mit den Gästen
  • Berechnungen (Kostenvergleich von Reinigungs-, Pflege- und Verbrauchsmitteln)
  • Umweltschutz
  • Arbeitssicherheit
  • Rechtsvorschriften
  • Fachsprache
  • Fremdsprache

2.4 Warenwirtschaft

  • Warenwirtschaftssysteme
  • Warenbedarfsermittlung und -beschaffung
  • Rechtsgeschäfte 
  • Zahlungsverkehr
  • Inventur, Inventar
  • Berechnungen (rechnerische Kontrollen, Preisvergleiche unter Berücksichtigung von Preisnachlässen, Währungsrechnen)
  • EDV

Übersicht über die Lernfelder für die besondere berufliche Fachbildung im 3. Ausbildungsjahr: Fachmann für Systemgastronomie/Fachfrau für Systemgastronomie

3.1 Systemorganisation

  • Merkmale standardisierter Konzepte 
  • Funktionen und Aufgaben der Zentrale und der Betriebsstellen 
  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Formen der Expansion (Filial- und Franchisesysteme)
  • Qualitätskontrolle und -sicherung 
  • Marketing 
  • Rechtsvorschriften
  • Berechnungen
  • Fremdsprache
  • EDV

3.2 Personalwesen

  • Personalplanung, Mitarbeiterbeschaffung und -betreuung 
  • Mitarbeiterführung und -schulung 
  • Personalverwaltung und Einsatzplanung 
  • Stellenbeschreibung
  • Rechtsvorschriften
  • Berechnungen (Abrechnungen im Personalbereich)
  • Fremdsprache
  • EDV

3.3 Steuerung und Kontrolle betrieblicher Leistungserstellung

  • Belegbearbeitung 
  • Warenwirtschaftssysteme 
  • Kennzahlen 
  • Kostenkontrollen 
  • Controllerberichte und Präsentation
  • Berechnungen
  • Fremdsprache
  • EDV

Weitere Angebote für die Fachleute für Systemgastronomie

  • Durchführung von Berufswettkämpfen (1 pro Jahrgang) 
  • Fachseminare nach dem Unterricht 
  • Förderunterricht als Vorbereitung auf Landesjugend- und Bundesjugendmeisterschaften 
  • Besichtigung von systemgastronomischen Betrieben

Übersicht über die Fachsprache Englisch für die berufliche Grundbildung der gastgewerblichen Berufe

Lernfelder 1. Ausbildungsjahr: In der Unterstufe Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie wird English in die Lernfelder Service und Küche integriert. Dies trifft auch die Benotung der Leistungen.

1.1 Arbeiten in der Küche

  • Hygiene
  • Safety at work 
  • First Aid

1.2 Arbeiten im Service

  • service equipment 
  • setting a table 
  • breakfast types

Lernfelder im 2. Ausbildungsjahr (Fachmann für Systemgastronomie / Fachfrau für Systemgastronomie) 

Die Fachsprache Englisch wird mit 4 Stunden pro Woche in Anlehung an die Lernfelder unterrichtet. Grammatische Schwerpunkte werden je nach Bedarf in den Unterricht integriert. Es gibt eine eigene Note für dieses Fach. In der Zwischenprüfung wird die Fachsprache Englisch geprüft.

2.1 Beratung und Verkauf im Restaurant

  • different food (fruits, vegetables, fish, meat, poultry etc.) 
  • writing menus 
  • on alcoholic drinks 
  • dealing with complaints
  • taking reservations 

2.2 Marketing

  • advertising and marketing strategies

Übersicht über die Lernfelder für die besondere berufliche Fachbildung im 3. Ausbildungsjahr: Fachmann für Systemgastronomie / Fachfrau für Systemgastronomie. 

Die Fachsprache Englisch wird mit 4 Stunden pro Woche in Anlehnung an die Lernfelder unterrichtet. Grammatische Schwerpunkte werden je nach Bedarf in den Unterricht integriert. Es gibt eine eigene Note für dieses Fach. In der Abschlussprüfung wird die Fachsprache Englisch in der praktischen Prüfung geprüft.

3.2 Personalwesen

  • dealing with staff 
  • schedule of work plans 
  • letter writing

3.3 Steuerung und Kontrolle betrieblicher Leistungserstellung

  • planning a presentation

Weitere Angebote für die Fachleute für Systemgastronomie

KMK Fremdsprachenzertifikat Englisch für Fachfrau/-mann für Systemgastronomie. Die freiwillige Prüfung findet jeweils im April/Mai der Oberstufe statt. Es werden die Kompetenzen des Hör- und Leseverstehens, Mediation, Produktion und Interaktion geprüft.