Fachoberschule/Berufsoberschule - Fachrichtung: Gesundheit und Soziales

Fachhochschulreife (FOS)

Die Fachoberschule führt zum Erwerb der Allgemeinen Fachhochschulreife. Sie vermittelt Schülerinnen und Schülern eine Bildung, die den Anforderungen für die Aufnahme eines Studiums an Fachhochschulen entspricht. Der Besuch dauert ein Schulbesuchsjahr. Er findet in Vollzeitform mit 36 Wochenstunden bzw. bei freiwilliger Belegung einer zweiten Fremdsprache mit 40 Wochenstunden Unterricht statt.

Hochschulreife/Abitur (BOS)

Die Berufsoberschule führt zum Erwerb der Fachgebundenen oder – bei zweiter Fremdsprache – der Allgemeinen Hochschulreife. Sie vermittelt Schülerinnen und Schülern eine Bildung, die den Anforderungen für die Aufnahme eines Studiums an wissenschaftlichen Hochschulen entspricht. Der Besuch dauert ein Schulbesuchsjahr. Er findet in Vollzeitform mit 33 Wochenstunden bzw. bei freiwilliger Belegung einer zweiten Fremdsprache mit 37 Wochenstunden Unterricht statt.

Aufnahmevoraussetzung FOS

Aufnahmevoraussetzung für die Fachoberschule ist der Mittlere Schulabschluss und eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder eine mindestens fünfjährige Berufstätigkeit in einem einschlägigen Berufsfeld. Die Zuordnung zu einer Fachrichtung richtet sich nach der Berufsausbildung oder Berufstätigkeit.

Aufnahmevoraussetzung BOS

Aufnahmevoraussetzung für die Berufsoberschule ist die Fachhochschulreife. Die Zuordnung zu einer Fachrichtung richtet sich nach der Fachrichtung, in der die Fachholschulreife erworben wurde bzw. der Berufsausbildung.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht in der FOS und BOS

  • Deutsch
  • Englisch (Pflichtfremdsprache)
  • Mathematik > Wirtschaft/Politik
  • Französisch (zweite Fremdsprache – freiwillig)

In der FOS wird zusätzlich Biologie, Chemie, Sport und Religionsgespräch unterrichtet. Eine schriftliche Prüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und dem die Fachrichtung kennzeichnenden Schwerpunktfach schließt die Jahrgangsstufe ab. Mündliche Prüfungen können im Rahmen der ent­sprechenden Verordnung stattfinden.

FOS/BOS Gesundheit und Soziales

Die Schwerpunktfächer sind

  • Gesundheit/Pflege
  • Pädagogik/Psychologie
  • Informationstechnologie (nur FOS)
  • Sozialmanagement (nur BOS)

Hierin werden die beruflichen und gesellschaftlichen Anforderungen im Gesundheitswesen und im Sozialwesen analysiert und beurteilt. Pädagogische Entwicklungsbegleitung und Gesundheitsförderung werden geplant und umgesetzt. Weitere Module dieser Fächer sind die Gesundheitsbildung, Pflege und Genetik sowie die Sozialpädagogik und Sozialwissenschaften. Hierbei werden im besonderen Maße die jeweiligen Lebenserfahrungen und die aktuellen Lebenssituationen der Lernenden berücksichtigt. In Theorie und Praxis fördern wir verstärkt das selbstständige Arbeiten, die strukturierte Erarbeitung eines vernetzten fachlichen Grundlagenwissens sowie die Durchführung kooperativer und teambezogener Lernformen. Diese Kompetenzen dienen als optimale Vorbereitung auf ein anschließendes Studium oder eine qualitativ anspruchsvolle Tätigkeit in einer Institution im Gesundheits- oder Sozialwesen.

Anmeldung

Anträge zur Aufnahme für das jeweils folgende Schuljahr sind in der Zeit vom 1. bis 28. Februar des laufenden Jahres einzureichen. Den Vordruck für die Anmeldung erhalten Sie im Schulbüro der Standorts Westring 100 oder unter www.rbz1.de. Eine persönliche Abgabe der Unterlagen kann vom 1. bis 28. Februar im RBZ1 erfolgen. Die aktuellen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage.