Für die diesjährige Entlassung der Abiturienten hatte sich der Musikkurs des 12. Jahrganges unter der Leitung von Klaus Nielandt einen Klassiker der Opernmusik ausgesucht. Der folgende Filmausschnitt vermittelt noch einmal einen schönen Eindruck dieser gelungen Darbietung.

Ich mache eine Ausbildung als Friseurin im 3. Lehrjahr und habe an dem Austausch nach Spanien vom 16. 4 – 7. 5. 2018 teilgenommen. Untergebracht wurde ich im Salon Estefan, ich wurde sehr nett empfangen von meinem Chef Stephan und seiner Angestellte Veronika.

Das Erasmusprojekt begann mit vielen Wochen Vorlaufs Zeit, in denen wir uns alle als Gruppe kennenlernten und zusammen Spanisch lernten. Am 16.04.2018 war es denn endlich soweit, der Abflugtag ist gekommen. Alle waren aufgeregt aber auch voller Vorfreude auf das gesamte Projekt. Wir alle trafen uns um 07:00 Uhr an der Schule mit den ersten 2 Lehrkräften, die uns begleiteten. Nach kleiner Hektik folgen wir dann um 11:15 Uhr in Hamburg ab und landeten gegen 14:30 am Flughafen auf Palma de Mallorca.

Nach vielen Wochen der Vorfreude war es endlich soweit: Am 16. April 2018 ging es für uns von Hamburg nach Mallorca. Als wir nach 2 Stunden Flug landeten, ging es dann in den überfüllten Bus Richtung Porto Pi. Nach dem anstrengenden Aufstieg (Hotel Amis Horizonte liegt auf einem Berg) mit vollem Gepäck, bezogen wir unsere Zimmer. Wir machten uns schnell frisch und fuhren mit dem Bus nach Palma, um uns im Posada vorzustellen und uns den Weg einzuprägen.

Das RBZ1 ist mit einer Gruppe von Berufsschülern aus dem Bereich Bau (Fliesenleger, TischlerInnen, Zimmerer und Bautechnische Assistenten) vom 14.05.2018 – 03.06.2018 zu Gast in Lyon (Frankreich) gewesen.
Dieser Austausch befähigt die Teilnehmer zu einem wirklichen Erleben des Berufsalltages sowie des Soziokulturellen-Umfeldes. Die Mobilität und Flexibilität der jungen Erwachsenen ergibt sich aus den mindestens drei-wöchigen Aufenthalten im jeweiligen Partnerland. Während dieser drei Wochen arbeiten die Austauschteilnehmer in Betrieben der Bauberufe, erlernen im Tandemverfahren in der Schule die Sprache und erleben in gemeinsamen Ausflügen landestypische und kulturelle Besonderheiten der jeweiligen Region. 
Im Folgenden berichten die Auszubildenden über Ihre Erfahrungen und Eindrücke, gesammelt nach den teilnehmenden Ausbildungsberufen

Musikkurs des Beruflichen Gymnasiums am Königsweg singt die "Habanera" aus der Oper Carmen

Für die diesjährige Entlassung der Abiturienten hatte sich der Musikkurs des 12. Jahrganges unter der Leitung von Klaus Nielandt einen Klassiker der Opernmusik ausgesucht. Der folgende Filmausschnitt vermittelt noch einmal einen schönen Eindruck dieser gelungen Darbietung.

Weiterlesen …

Austausch Palma de Mallorca 16. 4 – 7. 5. 2018 der Friseure

Ich mache eine Ausbildung als Friseurin im 3. Lehrjahr und habe an dem Austausch nach Spanien vom 16. 4 – 7. 5. 2018 teilgenommen. Untergebracht wurde ich im Salon Estefan, ich wurde sehr nett empfangen von meinem Chef Stephan und seiner Angestellte Veronika.

Weiterlesen …

Mallorca Erasmusprojekt 2018 – Julia Stöckel

Das Erasmusprojekt begann mit vielen Wochen Vorlaufs Zeit, in denen wir uns alle als Gruppe kennenlernten und zusammen Spanisch lernten. Am 16.04.2018 war es denn endlich soweit, der Abflugtag ist gekommen. Alle waren aufgeregt aber auch voller Vorfreude auf das gesamte Projekt. Wir alle trafen uns um 07:00 Uhr an der Schule mit den ersten 2 Lehrkräften, die uns begleiteten. Nach kleiner Hektik folgen wir dann um 11:15 Uhr in Hamburg ab und landeten gegen 14:30 am Flughafen auf Palma de Mallorca.

Weiterlesen …

Praktikums Bericht: Boutique Hotel Posada Terra Santa

Nach vielen Wochen der Vorfreude war es endlich soweit: Am 16. April 2018 ging es für uns von Hamburg nach Mallorca. Als wir nach 2 Stunden Flug landeten, ging es dann in den überfüllten Bus Richtung Porto Pi. Nach dem anstrengenden Aufstieg (Hotel Amis Horizonte liegt auf einem Berg) mit vollem Gepäck, bezogen wir unsere Zimmer. Wir machten uns schnell frisch und fuhren mit dem Bus nach Palma, um uns im Posada vorzustellen und uns den Weg einzuprägen.

Weiterlesen …

Austausch in der beruflichen Bildung mit unserer Partnerschule dem „Lycée professionnel Tony GARNIER“ in Lyon Bron

Das RBZ1 ist mit einer Gruppe von Berufsschülern aus dem Bereich Bau (Fliesenleger, TischlerInnen, Zimmerer und Bautechnische Assistenten) vom 14.05.2018 – 03.06.2018 zu Gast in Lyon (Frankreich) gewesen.
Dieser Austausch befähigt die Teilnehmer zu einem wirklichen Erleben des Berufsalltages sowie des Soziokulturellen-Umfeldes. Die Mobilität und Flexibilität der jungen Erwachsenen ergibt sich aus den mindestens drei-wöchigen Aufenthalten im jeweiligen Partnerland. Während dieser drei Wochen arbeiten die Austauschteilnehmer in Betrieben der Bauberufe, erlernen im Tandemverfahren in der Schule die Sprache und erleben in gemeinsamen Ausflügen landestypische und kulturelle Besonderheiten der jeweiligen Region. 
Im Folgenden berichten die Auszubildenden über Ihre Erfahrungen und Eindrücke, gesammelt nach den teilnehmenden Ausbildungsberufen

Weiterlesen …